Tribulation – The Formulas of Death

Erschienen: 2.5.2013

Label: Anja Offensive

Wertung: 8/10

Auf diese Band wurde ich aufmerksam, als ein Titel vom 2015er Album im Stahlwerk von Fritz lief. Schöner melodischer Black Metal, sehr interessant. Ich wurde letztendlich beim Vorgängeralbum „The Formulas of Death“ fündig, wahrscheinlich weil es auf Prime zu hören war. Die ersten beiden Titel ballern noch ordentlich rein, aber spätestens beim Instrumental ???? ahnt der Hörer, das die Band noch andere Seiten zu bieten hat. „Suspiria“ ist dann auch aus meiner Sicht Höhepunkt des Albums, hier hat man das Tempo etwas rausgenommen, dafür ist das Stück merklich proggiger und spätestens als bei etwa 5min ein seltsam entrücktes Piano mitspielt, bin ich zum Fan dieser Scheibe geworden. In dieser Art und Weise geht es auch munter weiter, melodische Elemente wechseln sich Ballermetal ab, ein sehr schönes Intro bei „When the sky is black with devils“. Gegen Ende hin wird es ein klein wenig langweiliger, da gehen der Kapelle offensichtlich etwas die Ideen aus. Aber trotzdem ei n sehr hörenswertes und abwechlungsreiches Album, das ich immer mal wieder gern höre, insbesondere beim Joggen.

The Formulas of Death

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*