Arktis. – Ihsahn

Erschienen: 8. April 2016
Label: Spinefarm Records
Wertung 9/10
ihsahn_arktis
Ich gebe zu, ich kannte den Künstler gar nicht. Irgendwann hab ich mal einen Review gelesen, klang ganz interessant, dann tauchte das Album immer mal wieder in meinen Empfehlungen bei Amazon auf und irgendwann habe ich es mir dann gekauft. Was für eine tolle Idee, selten war ich schon beim ersten Durchlauf des Albums so komplett überzeugt wie bei diesem. Black-Metal-Passagen wechseln sich mit Prog-Metal, Ambient und weiß ich was alles für Passagen ab. Dazu ein unglaubliches Saxophon in „Crooked Red Line“ und ein Finale furioso in „Celestial Violence“. Ich weiß nicht warum, aber beim Hören dieses Albums bekomme ich immer sofort gute Laune. Einen Punkt Abzug für das etwas langweilige „South Winds“ und den letzten Song, für den ich bisher keine Erklärung gefunden habe. Absolut empfehlenswert!

5 Gedanken zu „Arktis. – Ihsahn

  • Pingback: Seelenbrechen – Ihsahn – imorche.de

  • 19. Januar 2017 um 21:30
    Permalink

    Thanks for sharing excellent informations.
    Your web-site is so cool. I’m impressed by the
    details that you have on this website. It reveals how nicely
    you perceive this subject. Bookmarked this website page, will come back for extra articles.
    You, my friend, ROCK! I found just the information I already searched all over the place and simply
    could not come across. What a great website. https://twitter.com/WAFamilyDentist

    Antwort
  • 9. August 2017 um 01:17
    Permalink

    Thank you for another informative website. Where else may I am getting that type
    of info written in such an ideal means? I’ve a venture that I’m simply
    now operating on, and I have been at the look out for such info.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*